§1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Vermieter und dem Mieter. Maßgebend ist diejenige Fassung, die zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsschlusses gültig ist. Abweichende Bedingungen des Mieters gelten nur dann, wenn sie schriftlich anerkannt werden.

§2 Mietgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist die Vermietung einer Photobooth und Zubehör gegen Entgelt.

§3 Vertragsabschluss

Nach Angebotsanfrage des Mieters erhält dieser ein schriftliches Angebot per Email. Ein Vertrag kommt erst durch schriftliche Auftragserteilung (per Email oder Post) durch den Mieter und entsprechende Buchungsbestätigung zustande. Umfang, Ort, Zeit und Ausführung der zu erbringenden Leistung sind in der Buchungsbestätigung geregelt. Zusicherungen und Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch den Vermieter.

§4 Zahlung des Mietbetrages

§4.1. Ist der Mieter Verbraucher, werden die Preise anhand der zum Zeitpunkt des Angebotes gültigen Preisliste berechnet, (inkl. gesetzl. MwSt). Verbraucher haben bei Vertragsabschluss eine Anzahlung in Höhe von 50% zu leisten. Die Restzahlung hat bis spätestens 7 Tage vor dem Buchungstermin per Überweisung zu erfolgen.
§4.2. Bei kurzfristigen Buchungen bis zu 10 Tage vor Mietbeginn ist der Mietbetrag sofort fällig und spätestens 7 Tage vor Mietbeginn in voller Höhe zu leisten.
§4.2. Für Mieter mit Unternehmereigenschaft gilt ein Zahlungsziel von 8 Tagen ab Zugang der Rechnung.
§4.2. Der Vermieter behält sich Teilrechnungen vor.

§5 Mietbedingungen

Gegenstand des Vertrages sind die im Mietvertrag aufgeführten Geräte und Zubehörteile. Der Vermieter behält sich das Recht vor, die dort genannten Geräte durch funktionsgleiche Geräte zu ersetzen.

§6 Mietzeit

Die Mietzeit beginnt mit dem abgeschlossenen Aufbau der Photobooth beim Mieter. Erfolgt der Aufbau vor Beginn der Mietzeit, so bleibt Mietzeitbeginn der vertraglich vereinbarte Zeitpunkt. Die Mietzeit endet spätestens 48 Stunden nach Beginn der Mietzeit. Der Abbau sowie die Abholung sind nicht Bestandteil der Mietzeit

§7 Umgang mit der Mietsache

Der Mieter verpflichtet sich zur sorgfältigen und zweckmäßigen Behandlung der Mietsache. Insbesondere verpflichtet er sich dazu, die Mietsache vor Krafteinwirkung, Kontakt mit Flüssigkeiten und Umwelteinflüssen zu schützen. Auch bei der Kabelverlegung hat der Mieter alle damit verbundenen Gefahrenquellen abzusichern. Dem Mieter wird es ausdrücklich untersagt, ohne vorherige Absprache mit dem Vermieter, die Mietsache zu öffnen. Dies bezieht sich insbesondere auf Einstellungen der Software. Eine Untervermietung der Mietsache ist nicht gestattet.
Ein Verbringen der Mietsache an einen anderen als den Ort der durch den Vermieter vorgenommenen Inbetriebnahme ist nicht gestattet. In der näheren Umgebung der Anlage darf, um die Technik und teilweise leicht entflammbaren Requisiten zu schützen, nicht geraucht werden. Auch E-Zigaretten und Ähnliches sind nicht gestattet.

§8 Widerrufsrecht und Stornierung

Der Mieter hat das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen, diesen Vertrag zu widerrufen. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Vermieter mittels einer eindeutigen Erklärung formfrei über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informiert werden.
Das Widerrufsrecht erlischt spätestens 14 Tage vor dem Buchungstermin. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht bevor dem Mieter der schriftliche Vertrag vorliegt und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten des Vermieters gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie der Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Mieter die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Der Widerruf ist zu richten an:
PHOTOBOOTH-FUN / KPSystem Photography Kevin Pratsch
Alte Dorfstraße 4
16727 Oberkrämer

Widerruft der Mieter den Vertrag, hat der Vermieter alle Zahlungen, die vom Mieter entrichtet wurden, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags eingegangen ist.

§9 Rücktritt

Dem Mieter wird über das gesetzliche Widerrufsrecht hinaus ein vertragliches Rücktrittsrecht nach folgender Maßgabe eingeräumt: Kündigt der Mieter einen bereits geschlossenen Mietvertrag vor Beginn des Mietzeitraums, wird eine Stornogebühr für entstandene Kosten und/oder Mietausfall fällig.

Stornogebühren werden wie folgt fällig:
Rücktritt bis 14 Tage vor Mietbeginn: 50% des vereinbarten Mietpreises
Rücktritt bis 4 Tage vor Mietbeginn: 70% des vereinbarten Mietpreises
Rücktritt ‹ 7 Tage vor Mietbeginn 80% des vereinbarten Mietpreises

Der Vermieter kann die Bestellung des Mieters jederzeit stornieren. Im Falle einer Stornierung seitens des Vermieters ist der entrichtete Mietpreis vollständig zu erstatten.

§10 Haftung

Während der Mietzeit auftretende Mängel dürfen nur durch den Vermieter oder eine von ihm bevollmächtigte Person behoben werden. Die Sachen, samt Zubehör, sind nicht versichert. Verursacht der Mieter oder ein Dritter Schäden an ihnen, sind diese bei Rückgabe dem Vermieter zu melden. Schäden oder Verluste an gemieteten Sachen, die durch den Mieter oder Dritte infolge unsachgemäßer Behandlung, mangelnder Sicherung, oder Bewachung des Veranstaltungsortes oder sonstigen, nicht vom Vermieter zu vertretenden Gründen entstehen, werden dem Mieter in Rechnung gestellt. An der Anlage besteht Rauchverbot. Bei Nichteinhaltung kann vorzeitig Abgebaut werden.



Der Mieter hat die Mietgegenstände sorgsam zu behandeln und ist verpflichtet, dem Vermieter technische Störungen unverzüglich mitzuteilen. Reparaturen dürfen ausschließlich vom Vermieter durchgeführt werden.

§11 Photobooth-Requisiten

Werden Photobooth-Requisiten Beschädigt, übermäßig Verschmutzt oder tritt ein Verlust ein, werden von PHOTOBOOTH-FUN pauschal 5,- Euro pro Teil in Rechnung gestellt.

§12 Urheber- und Nutzungsrechte, Onlinegalerie der erstellten Bilder, Datenschutz

Sollten die entstandenenAufnahmen wider Erwarten nicht frei von Rechten Dritter sein, stellt der Mieter den Vermieter von etwaigen Ansprüchen Dritter, die aus Streitigkeiten hinsichtlich des vom Mieter oder seiner Gäste veröffentlichten Bildes resultieren, frei. Der Vermieter erstattet in einem Fall eines Rechtsstreits keine anfallenden Rechtsverteidigungs- und Rechtsverfolgungskosten. Der Vermieter übernimmt keine Haftung für die Art der Nutzung seiner Bilder. Der Mieter ist dafür verantwortlich, dass durch die Art der Nutzung keine Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte oder sonstigen Rechte Dritter verletzt werden.

Das Urheberrecht entsteht in der Person des Erstellers des Bildmaterials. Der Mieter muss sich bei diesem um die Befugnis bemühen, das Bildmaterial verwenden zu dürfen. Das umfasst die Befugnis zur Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung und Veränderung bzw. Bearbeitung des Bildmaterials. Ansprüche oder Rechte betreffend das Bildmaterial seitens des Vermieters bestehen nicht.

Die Einholung der erforderlichen weiteren Rechte, etwa im Hinblick auf das Recht am eigenen Bild der auf dem Bildmaterial abgebildeten Personen, obliegt dem Mieter. Der Vermieter haftet nicht für die Verletzung von Bildnis- oder sonstigen Rechten Dritter und übernimmt auch keine Haftung für das während der Mietdauer entstandene Bildmaterial.

Dem Mieter wird für alle erstellten Bilder über die Dauer von mindestens 1 Monat eine passwortgeschützte Onlinegalerie zur Verfügung gestellt.

Der Mieter ist damit einverstanden, dass ihn betreffende Daten, soweit sie für die ordnungsgemäße Abwicklung der Aufträge erforderlich sind, von PHOTOBOOTH-FUN gespeichert werden.